Thu Jun 30 2022

Aleph Alpha ist für den Deutschen Gründerpreis 2022 nominiert

Der Deutsche Gründerpreis ist die bedeutendste Auszeichnung für herausragende Unternehmer und einer der renommiertesten Wirtschaftspreise in Deutschland. In der Kategorie StartUp werden überzeugende und vorbildhafte Gründer ausgezeichnet, die mit einer besonders effektiven Geschäftsidee begeistern, neue Marktchancen nutzen und ihr Unternehmen zielstrebig an die Spitze führen.

Heidelberg, Deutschland, 17. Juni 2022 .

Das KI-Forschungs- und Anwendungsunternehmen Aleph Alpha ist in der Rubrik StartUp für den Deutschen Gründerpreis 2022 nominiert. In der Kategorie StartUp werden überzeugende und vorbildhafte Gründer ausgezeichnet, die mit einer besonders effektiven Geschäftsidee begeistern, neue Marktchancen nutzen und ihr Unternehmen zielstrebig an die Spitze führen.

Ausschlaggebend für die Nominierung ist Aleph Alpha’s besonders erfolgreich umgesetzter Businessplan, eine gesicherte Finanzierung sowie der erfolgreiche Markteintritt. Der Deutsche Gründerpreis ist die bedeutendste Auszeichnung für herausragende Unternehmer und einer der renommiertesten Wirtschaftspreise in Deutschland.

Die Preisverleihung findet am 13. September 2022 im ZDF-Hauptstadtstudio in Berlin statt.

Seit 2019 entwickelt und operationalisiert Aleph Alpha als einziges europäisches Unternehmen große KI-Sprachmodelle für Text, Vision und Strategie zur Sicherung der digitalen Souveränität Europas. Seit April 2022 bietet Aleph Alpha mit der LUMINOUS Serie seine gegenwärtig leistungsfähigstes KI-Sprachmodell zur kommerziellen Nutzung an. Wie kein anderes Model versteht LUMINOUS logische Zusammenhänge von Text und Bildinhalten und ist in der Lage, ohne nutzerspezifisches Training ein breites Spektrum an Texten zu verarbeiten, analysieren und auch selber zu produzieren.

Um die vollständige KI-Wertschöpfungskette, bestehend aus Software und Hardware abbilden zu können, hat Aleph Alpha mit alpha ONE das größte, kommerzielle, europäische KI-Rechencluster in Betrieb genommen. alpha ONE belegt Platz 72 auf der Liste der Top 500 schnellsten Supercomputer der Welt.

„Europa muss nicht nur die Ambitionen, sondern auch den Willen haben, eine Alternative zu US-amerikanischer oder chinesischer KI-Technologie zu bieten. Nur so können wir im Zentrum der KI-Revolution stehen, nicht als abhängiger, sondern als vollwertiger, kreativer Akteur. Technologiesouveränität ist für uns und unsere Partner entscheidend. Die Nominierung für den Deutschen Gründerpreis ist nicht nur eine Anerkennung und Wertschätzung unserer Arbeit, sondern verdeutlicht auch, dass die Erforschung und Entwicklung von KI als eine wichtige Herausforderung von der Gesellschaft anerkannt wird.“ (Jonas Andrulis, CEO & Gründer von Aleph Alpha)

PRESSEKONTAKT:

Lorenz Lehmhaus

Head of Communications

LORENZ.LEHMHAUS@ALEPH-ALPHA.COM

ÜBER ALEPH ALPHA

Aleph Alpha ist ein seit 2019 in Heidelberg ansässiges KI-Forschungs- und Anwendungsunternehmen. Es erforscht, entwickelt und operationalisiert in großem Umfang generalisierende KI-Modelle für Text, Bild und Strategie, um die digitale Souveränität für Partner aus dem öffentlichen und privaten Sektor zu gewährleisten. Bereits zwei Jahre nach seiner Gründung, wurde Aleph Alpha 2021mit dem Deutschen KI-Preis sowie dem KI-Champions Baden-Württemberg ausgezeichnet.